Sie sind hier:
  • Start

Aktuelles

Fortbildungen für Frühkindliche Bildung online buchen


Rund 75 Fortbildungen, Projekte und Thementage für 2017 vorgesehen

Pädagogische Fachkräfte in den Kitas und der Kindertagespflege benötigen für die Bildung, Förderung und Betreuung Förderung von Kindern vielfältige Kenntnisse und Kompetenzen. Im neuen Programm Frühkindliche Bildung 2017 werden rund 75 Fortbildungen, Projekte und Thementage angeboten. Auf den Internetseiten des Programms „Frühkindliche Bildung in Bremen“ auf www.bildung.bremen.de wird ab dem 1.Oktober 2016, das gesamte Angebot an Fortbildungen und Projekten für das kommende Jahr online präsentiert. Fachkräfte können die passende Fortbildung für sich auswählen oder sich mit ihrer Kita-Gruppe für die angebotenen Projekte bewerben. Das Angebot reicht von der eintägigen Veranstaltung zur erfolgreichen Teamarbeit bis hin zur einjährigen berufsbegleitenden Qualifizierung als pädagogische Fachkraft mit dem Schwerpunkt sprachliche Bildung. „Die frühe Förderung von Kindern ist ein zentraler Baustein für mehr Bildungsgerechtigkeit. Die Fachkräfte sind dafür der Schlüssel. Die trägerübergreifenden Fortbildungen sollen zur Bewältigung der enormen Herausforderungen beitragen, zu neuen Wegen inspirieren und für den Alltag als Unterstützung dienen“, sagt Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung.

MEHR
Fortbildungen 2017 - ab 1. Oktober buchbar

Staatsrat eröffnet Kita für Osterholzer Knirpse


Freuten sich während der Eröffnung, v.l..: Jörg Rosebrock, Vorstandsvorsitzender Familienbündnis e. V., Birgit Weber Witt, Leiterin KiTa Hanseatenkids, Frank Pietrzok, Staatsrat bei der Senatorin für Kinder und Bildung, Kita-Leiterin Kira Pope und Alexander Künzel, Vorsitzender des Vorstands Bremer Heimstiftung

26.09.2016 - Mit einem großen Fest bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Frank Pietrzok, Staatsrat bei der Senatorin für Kinder und Bildung, die Kita "Osterholzer Knirpse". Viele Kinder, Eltern und natürlich auch Stadtteilpolitiker hatten sich auf dem Gelände des Ellener Hofs eingefunden, um sich die neue Kita anzusehen und miteinander zu feiern. "Ihre Kita ist ein richtig schöner und anregender Lernort geworden. Ich sehe schon, dass es sowohl Kindern als auch Erwachsenen Spaß macht, hier zu sein", lobte Pietrzok.
"Heute werden Träume wahr", ergänzte Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung und Mitglied des Trägervereins Familienbündnis KiTa Hanseatenkids. "Ich begrüße das Engagement des Familienbündnisses. Mit acht Kitas im Stadtgebiet unterstützen Sie die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die frühe Förderung von Kindern", erklärte der Staatsrat. In der Kita "Osterholzer Knirpse" wurden insgesamt 37 Betreuungsplätze in zwei Gruppen für Drei- bis Sechsjährige geschaffen. KiTa-Leiterin Kira Pope hatte gemeinsam mit ihrem Team und Birgit Weber-Witt, pädagogische Gesamtleiterin der KiTa Hanseatenkids, den Umbau des bestehenden Gebäudes begleitet und die Räume liebevoll gestaltet. Das Besondere an der KiTa: Sie ist ein Teil des neuen Stiftungsdorfes Ellener Hof. Vor gut einem Jahr hat die Heimstiftung den Verein Ellener Hof mit unter ihr Dach genommen und ist nun dabei, das rund 92.000 Quadratmeter große Gelände mit den bereits bestehenden Seniorenwohnungen zu einem Stiftungsdorf auszubauen. Die KiTa ist der erste Schritt, nebenan wird gerade ein weiteres Gebäude zu einer Pflegeschule umgebaut und der Martinshof plant, einen kleinen Hof mit Tieren einzurichten. "Wir haben vor einem Jahr diese Fläche geschenkt bekommen, und nun wächst hier alles nach und nach zusammen", sagte Künzel. "Die Idee, Jung und Alt zusammen zu bringen, ist sehr fantasievoll, und ich freue mich, dass sie hier kreativ umgesetzt wurde", ist auch der Staatsrat vom Konzept überzeugt.

Ausgezeichneter Bremer Lehrer - Herzlichen Glückwunsch


26.09.2016 - Die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen bundesweiten Wettbewerbs „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ stehen fest. Mit dabei ist der Bremer Pädagoge Robert Wisz von der Europaschule Schulzentrum Utbremen. Mit der Auszeichnung würdigte die Jury das herausragende pädagogische Engagement des Englisch-Lehrers, der auch Seminarleiter am Landesinstitut für Schule ist. Der Preisträger wurde in der Wettbewerbskategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“ von "seinen Jugendlichen" für die Auszeichnung nominiert, die bei ihm seine kreative, praxisorientierte Unterrichtsgestaltung, die individuellen und auf die Ausbildung der Schüler/innen abgestimmten Lehrpläne, eine faire Bewertung der Leistungen, großes außerschulisches Engagement sowie sein Verständnis und den Humor besonders hervorhoben. Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung gratuliert: „Ich freue mich sehr, dass Robert Wisz ausgezeichnet wurde. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis unterstreicht die Bedeutung des Landesinstituts für Schule in Bremen (LIS) und die innovative Kraft des Zusammenspiels LIS mit dem Schulzentrum Utbremen. Mich beeindruckt besonders das Lob der Schüle-rinnen und Schüler. Wir brauchen Lehrer, die Spaß am Lernen vermitteln. So kann auch der Unterricht kreativ und gut sein.“ Insgesamt erhielten 16 Lehrkräfte sowie sechs Pädagogen-Teams aus zehn Bundesländern in diesem Jahr den „Deutschen Lehrerpreis“, an dem sich rund 4.500 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte beteiligt hatten. Der Wettbewerb wird seit 2009 jährlich von der Vodafone Stiftung Deutschland und dem Deutschen Philologenverband durchgeführt.

Boxenstart für Abc-Schützen


21.09.2016 - Ein Frühstück sollte für Schulkinder selbstverständlich sein – ist es aber leider nicht. Auch in Bremen gehen viele Grundschulkinder ohne eine morgendliche Mahlzeit aus dem Haus. Die Bremer Brotbox-Initiative 2016 möchte Kindern und Eltern vermitteln, dass ein ausgewogenes Frühstück die nötige Energie für den Schultag liefert. Dafür werden rund 4.000 wiederverwendbare Brot-Boxen an Bremer Grundschüler und -schülerinnen verteilt. ...

MEHR

  

"Brennpunkt Zukunft": UNESCO-Schulen tagen in Goslar


"Der Titel einer UNESCO-Projektschule ist zugleich ein Siegel besonderer Schulqualität", betonte Abteilungsleiter Michael Huesmann in seiner Eröffnungsansprache.

19.06.2016 - Rund 150 Lehrkräfte und Schüler der UNESCO-Projektschulen diskutieren unter dem Motto "Brennpunkt Zukunft", wie Bildung für eine nachhaltige Entwicklung gelingen kann. Die Fachtagung vom 18. bis 21. September in Goslar wird in diesem Jahr gemeinsam von den Ländern Bremen und Niedersachsen organisiert. Dabei sind die Bremer UNESCO-Projektschulen Gesamtschule Bremen-Mitte, Kaufmännische Lehranstalten Bremerhaven, Oberschule an der Lerchenstraße und Wilhelm-Kaisen-Oberschule direkt in die Tagungsgestaltung eingebunden. Sie bieten drei Workshops zu den Themen Heterogenität, Internationale Schulpartnerschaften sowie Willkommenskultur an. Theoretische Reflexionen werden hier ausdrücklich mit praktischen Erfahrungen der Bremer Schulen verknüpft.

Weitere Informationen:
UNESCO-Projektschulen im Land Bremen
Bundeskoordination der UNESCO-Projektschulen
Fachtagung

  

Bethe-Stiftung fördert Klassenfahrten gegen das Vergessen


von links: Roswitha Bethe, Staatsrat Frank Pietrzok, Florian Bethe

16.09.2016 - Reisen zu Orten der Erinnerung sind nicht immer einfach und angenehm. Aber sie sind wichtig, damit Vergangenes nicht vergessen wird. Bremer Schülerinnen und Schüler sollen noch häufiger die Chance erhalten, sich an historischen Originalschauplätzen direkt mit der Zeit des Nationalsozialismus und mit den Folgen seiner rechtsextremistischen Ideologie auseinanderzusetzen. Um Fahrten – insbesondere zu KZ-Gedenkstätten in Polen - zu ermöglichen, hat Frank Pietrzok, Staatsrat bei der Senatorin für Kinder und Bildung, eine Vereinbarung mit der Bethe-Stiftung unterzeichnet. Mit rund 60.000 Euro in zwei Jahren werden bis zu zehn Klassenfahrten mit historisch-politischem Schwerpunkt und einer Reisedauer von mindestens vier Tagen gefördert. ...

MEHR

  

Gemeinsam für gute Ausbildung – Auftritt von neun Bremer Berufsschulen


13.09.2016 - Die Berufsorientierungsmesse im Weserstadion war ein voller Erfolg – über 100 Aussteller wurden vom enormen Besucheransturm überrascht. Viele Unternehmen hatten ihre Auszubildenden geschickt, um ihr Know How aus erster Hand und verständlich für Schülerinnen und Schüler zu präsentieren. Mit dabei waren auch neun Bremer Berufsschulen mit ihren umfassenden Ausbildungs- und Bildungsangeboten – erstmals an einem Gemeinschaftsstand. Rund 2.000 Flyer wurden verteilt – ein großer Erfolg, ist Peter Hons, Leiter des Schulzentrums Grenzstraße, sicher. Neben den Möglichkeiten der Dualen Ausbildung interessierten sich viele Jugendliche auch für vollzeitschulische und doppeltqualifizierende (Ausbildung plus Abitur) Bildungsgänge. Alle waren sich einig: die Bremer Berufsschulen haben viel zu bieten.

  

Bremen ist MINT-Hochburg


13.09.2016 - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – an 20 Bremer Schulen werden diese Fächer im wahrsten Sinne des Wortes "ausgezeichnet" vermittelt. Sie alle bieten ein breitgefächertes, exzellentes Angebot, zum Teil mit Unterstützung der Universität und diversen Instituten. Jetzt wurden die Bremer Mint-Schulen für ihr außerordentliches Engagement gleich von drei Initiativen "MINT-EC", "MINT-freundliche Schule" und "MINT-Schule Bremen" geehrt.

MEHR

  

Bündnis arbeitet mit Hochdruck an schnellerem Kita-Ausbau


Pressekonferenz am 12.09.2016

12.09.2016 - Die Herausforderungen, genügend Kita-Plätze zu schaffen, sind riesig. Die erste – 2014 beschlossene – Ausbauplanung bis 2020 beinhaltete 32 neue Kitas in der Stadt Bremen. Diese Zahl muss nach Vorlage der aktuellen Bevölkerungsberechnungen des Statistischen Landesamtes um weitere 23 Einrichtungen aufgestockt werden. 55 neue Einrichtungen werden demnach notwendig sein, um den Bedarf (bei einer Betreuungsquote im Jahr 2020 für Unter-Dreijährige von 50 Prozent und für Über-Dreijährige von 98 Prozent) nach heutigen Erkenntnissen zu decken. Als schnelle Maßnahme sollen 900 zusätzliche Plätze bis Ende des Jahres geschaffen sein. Zur Bedarfsdeckung für das Kindergartenjahr 2017/18 werden ab Januar 2017 zudem die ersten Interimsmaßnahmen (Container-Erweiterungen) umgesetzt. Das Ressort für Kinder und Bildung arbeitet im Bündnis für Integration, Bildung und Betreuung (BIBiB) gemeinsam mit den Trägern mit Hochdruck an der Realisierung dieser Maßnahmen.

MEHR

  

Schulzentrum an der Walliser Straße heißt jetzt Helmut Schmidt Schule


Bürgermeister Carsten Sieling und Schulleiter Werner Eisenach | Foto: Jörg Machirus

08.09.2016 - Er war nicht nur ein großer Staatsmann, sondern auch Wirtschaftslenker und bedeutender Europäer. Seit September ist der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt nun auch Namenspate für das Schulzentrum an der Walliser Straße. „Für unsere berufsbildende Schule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft spielt Europa eine wichtige Rolle. Wir arbeiten seit Jahren mit beruflichen Schulen aus Holland, Dänemark und der Slowakei zusammen und entsenden seit diesem Jahr jährlich rund 30 bis 40 Berufsschülerinnen und -schüler in dreiwöchige Auslandspraktika nach Irland und England,“ so Schulleiter Werner Eisenach anlässlich der Namensfeier. ...

MEHR

  

Digitalisiertes Lernen: Weiterbildungstag in Bremen beleuchtet Zukunftsmodelle


Aktionen und Vorträge zum digitalen Wandel
Donnerstag, 29. September 2016

"Weiterbildung 4.0 – fit für die digitale Welt" – Unter diesem Motto findet am 29. September 2016 bundesweit der Deutsche Weiterbildungstag mit Hunderten von Aktionen statt. Auch in Bremen hat sich aus diesem Anlass ein breiter Veranstalterkreis aus Bildungsanbietern und Institutionen zusammengefunden, der an diesem Tag über Chancen und Risiken der Digitalisierung informieren möchte. Die Bremer Veranstaltungsreihe steht unter der Schirmherrschaft der Senatorin für Kinder und Bildung, Dr. Claudia Bogedan.

MEHR
Flyer

  

Anekdotenreiche 40-Jahr-Feier am Rübekamp


06.09.2016 - Auf eine ereignisreiche Geschichte blickten junge und ältere "Rübekämpler" samt Gästen während einer Schulfeier zurück. Hintergrund: das Schulzentrum besteht seit 40 Jahren. "Wenn ich mich hier umschaue und sehe, dass so viele Gäste gekommen sind, bemerke ich die große Verbundenheit mit dem Schulzentrum Rübekamp und eine besondere Wertschätzung für die pädagogische Arbeit der vergangenen vier Jahrzehnte", erklärte Senatorin Dr. Claudia Bogedan in ihrem Grußwort in der prall gefüllten Aula. Sie betonte: "Unter diesem Dach verbinden sich auf hervorragende Weise allgemeine und berufliche Bildung als gleichwertige Bildungswege. Hier findet qualitativ hochwertiger Unterricht statt, der die Schülerinnen und Schüler auf Beruf und Studium sehr gut vorbereitet. In einer gelungenen Lernfeldarbeit und durch eine gute Ausstattung der Werkstätten werden Theorie und Praxis eng verzahnt."

MEHR

  

Gastschulgeld: Vorschlag soll bis Ende Juli 2017 vorliegen


06.09.2016 - In ihrer gemeinsamen Sitzung haben die Landeskabinette von Niedersachsen und Bremen am Dienstag, 06.09.2016 in Delmenhorst auch das Thema Gastschulgeld behandelt. Bis Ende Juli 2017 soll eine von beiden Ländern eingerichtete Arbeitsgruppe einen neuen Vorschlag für die Höhe von Ausgleichszahlungen erarbeiten, die fällig werden, wenn Kinder aus Niedersachsen bremische Schulen besuchen und umgekehrt. Die derzeit geltende Vereinbarung datiert von 1996. Es bleibt dabei, dass die grenzüberschreitende Nutzung von öffentlichen Einrichtungen in Bremen, Bremerhaven und Niedersachsen für die Menschen in der Region eine alltägliche Selbstverständlichkeit bleiben soll.

MEHR

  

Dem Wasserschaden getrotzt – neues Gebäude für OS im Park


Eröffnen das neue Gebäude der Oberschule im Park: Senatorin Claudia Bogedan und Monika Steinhauer

05.09.2016 - Der Schock war groß, als das ganze Ausmaß des Wasserschadens in der Oberschule im Park offenbar wurde. Unbekannte hatten den Neubau unter Wasser gesetzt, das verlegte Linoleum muss herausgerissen und ein neues verlegt werden. Doch davon ließen sich Kollegium, Kinder und Eltern nicht beirren. Das Erweiterungsgebäude wurde mit einer gebührenden Feier trotz der Schäden im Erdgeschoss offiziell eröffnet. Hunderte Gäste tummelten sich bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulgelände.

MEHR

  

Nordminister wollen digitale Medien "passgenauer ausrichten"


05.09.2106 - Bremens Senatorin für Kinder und Bildung, Dr. Claudia Bogedan, Hamburgs Schulsenator Ties Rabe und Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst haben sich in Hamburg zum Meinungsaustausch getroffen. Zwischen ihnen besteht Einigkeit darüber, dass das Lernen mit digitalen Medien wie Computer und Laptop im Schulunterricht energisch ausgebaut werden muss. Damit verknüpfen sie gleich zwei Ziele: Einerseits soll der Unterricht durch die Verwendung von digitalen Medien passgenauer auf die unterschiedlichen Lernansprüche der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet werden und das Lernen in der Schule erfolgreicher machen. Andererseits geht es auch darum, die Schülerinnen und Schüler frühzeitig auf die Anforderungen der modernen Berufs- und Bildungswelt nach der Schule vorzubereiten.

MEHR

  

Jugendliche präsentieren die "komplette Rap-Palette"


WOS-Schülerinnen und -Schüler rappen auf der Bühne "Die Komplette Palette" im Hemelinger Hafen | Foto: Marta Huhnholt

31.08.2016 - Es ist fast unglaublich, was 33 Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Olbers-Oberschule (WOS) gemeinsam mit dem Rapper Immo Wischhusen auf die Beine gestellt haben. Innerhalb von zwei Wochen stemmten die engagierten Jugendlichen – Oberstufen-Schülerinnen und Schüler und Geflüchtete aus den Vorkursen – ein Musik- und Tanzprojekt der Superlative. "Besonders für die jungen Geflüchteten, die in unseren Vorkursen auf die Gymnasiale Oberstufe (GyO) vorbereitet werden, bedeutet das Projekt eine Möglichkeit, ihre Erfahrungen zu verarbeiten", erklärt GyO-Leiter Knut Walther.

MEHR

  

Post aus Bremerhaven: Senatorin Bogedan nahm Hilferuf entgegen


31.08.2016 - Bildungssenatorin Claudia Bogedan wurde von den Bremerhavener Schulen eingeladen, nach Bremerhaven zu kommen und sich ein Bild vor Ort zu machen. Hierzu haben Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften große Einladungskarten gestaltet, die am 31.08.2016 durch Vertreterinnen und Vertreter von GEW, ZEB und den Schulen an die Senatorin übergeben wurden. Die ersten Schulbesuche nach Bremerhaven sind bereits in Planung.

  

Schwärme live erleben: Uni-Workshop für Schülerinnen und Schüler


Viele Tiere bewegen sich in Schwärmen. Das ist faszinierend zu beobachten. Aber wie funktioniert das eigentlich? Wer entscheidet zum Beispiel in einem Schwarm Wildgänse, wohin geflogen wird? Oder wie unterhalten sich Fische, die gemeinsam vor einem Raubfisch fliehen müssen? Darüber hat die Wissenschaft einiges herausgefunden. In einem Workshop können Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 12 Jahren mithilfe von digitalen Medien und Informatik das Schwarmverhalten live erleben und erforschen. Der Workshop findet am 14. Oktober 2016 von 9:00 bis 16:30 Uhr an der Universität Bremen statt. Eine Anmeldung ist bis zum 1. Oktober 2016 per E-Mail an Bernard Robben unter robben@uni-bremen.de möglich.

MEHR

  

Bücher-Kita geht in die dritte Runde
Senatorin Bogedan: Vorlesen bedeutet Sprachförderung


25.08.2016 - Kinder für Geschichten und Gedichte zu begeistern, ihnen Freude und Lust auf Bücher und Lesen zu vermitteln und damit die Sprachentwicklung fördern. Das ist das Ziel des Projektes Bücher-Kita. Viele positive Erfahrungen wurden in den ersten Jahren des Programms gemacht. Jetzt starten 19 Bücher-Kitas aus verschiedenen Stadtteilen in die dritte Runde. Am 2. September (Freitag), 9 bis 13 Uhr, findet in der Zentralbibliothek (Wall-Saal) die Auftaktveranstaltung (ohne Kinder) statt. Das über zwei Jahre laufende Programm wird mit rund 50.000 Euro von der Senatorin für Kinder und Bildung gefördert. Seit 2013 haben bereits 43 Einrichtungen das trägerübergreifende Programm durchlaufen.

MEHR

  

Empfehlungen für den Umgang mit Kindern bei Hitze


25.08.2016 - Je kleiner ein Kind ist, desto empfindlicher reagiert es auf hohe Außentemperaturen und starke Sonnenbestrahlung. Für den Fall einer Hitzewarnung empfiehlt das Gesundheits­ressort einige Verhaltensregeln für Eltern und Kinder.
Bei großer Hitze kann der Schulunterricht vorzeitig beendet werden (hitzefrei). Hierbei ist die Orientierungshilfe des Bildungsressorts zu beachten.

MEHR

  

40 Plätze für "Hanseatenkids" am Domshof


19.08.2016 - Besucher staunten während der offiziellen Eröffnung nicht schlecht. Mitten in der Innenstadt wurde die neue Kita „Hanseatenkids“ geschaffen. In einem historischen Gebäude am Domshof finden 20 Krippen- (zwei Gruppen mit je zehn Kindern) und 20 Kita-Kinder auf rund 1.000 Quadratmetern Platz. Eine Besonderheit ist der imposante Indoor-Spielplatz. Mit Kletterwänden, Rutschen und Balancierseilen bestückt, wurde der Ersatz für ein Außengelände sofort von den "Hanseatenkids" in Beschlag genommen. Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, freute sich sehr über die Eröffnung an diesem besonderen Ort: "Ihre Kita beweist, dass gute Kinderbetreuung auch an verdichteten Orten unserer Stadt und in guter Nachbarschaft zu Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen möglich ist. Das ist kein Widerspruch! Im Gegenteil: Es ist ein betriebsnahes und familienfreundliches Angebot der Kindertagesbetreuung entstanden". Der Verein Familienbündnis, ein Zusammenschluss aus Sparkasse und Bremer Heimstiftung, hatte die neue Kita gemeinsam mit dem Investor Stefes Bau realisiert. Und schon im September wird das Familienbündnis eine weitere Einrichtung eröffnen. Für die "Osterholzer Knirpse" werden dann ebenfalls 40 neue Plätze zur Verfügung stehen.

  

Weitere Meldungen / Archiv


Hier sehen Sie eine Auswahl der Meldungen aus den vergangenen Monaten:

19.08.2016 Petra Jendrich leitet künftig den KMK Unterausschuss Berufliche Bildung
04.08.2016 Das neue Schul- und Kita-Jahr hat begonnen
12.07.2016 "Gastschulgeldvereinbarung" endet zum 1. August 2018 | Grenzübergreifende Schulbesuche weiterhin möglich
08.07.2016 Taschengeld mit Geschichtswissen aufbessern: Ferienworkshop „Junior-Guide“ am Denkort Bunker Valentin
30.06.2016 Mit Abitur und START-Stipendium in der Tasche die Zukunft planen:
15 Bremer START-Stipendiaten verabschiedet
29.06.2016 Denkort Bunker Valentin beeindruckt Senatorin
29.06.2016 Senatorin Bogedan: „Qualitätsstandards in der Kindertagesbetreuung erhalten“
22.06.2016 Praktischer Unterricht beim Hurricane-Festival | Angehende Medizinische Fachangestellte des SZ Walle als Helfer im Einsatz
21.06.2016 Senatorin Bogedan ehrt 62 "Bremer Beste"
21.06.2016 Energiesparen in Bremer Kitas: "ener:kita" zieht Bilanz
16.06.2016 Bogedan: Ressourcen für gute Bildung nach sozialem Bedarf verteilen | Senatorin Claudia Bogedan bewertet Bildungsbericht 2016 aus Bremer Sicht
13.06.2016 Marktplatz, Mensa und Musik – Erweiterungsgebäude für die Grundschule an der Gete
10.06.2016 Auf dem Weg zum digitalen Lernen und Lehren: BMBF und KMK diskutieren Perspektiven für die digitale Transformation des Bildungssystems
10.06.2016 Wolfgang Bahlmann zum neuen Geschäftsführer von KiTa Bremen bestellt
08.06.2016 Recteurs-Treffen in Paris: Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich vertiefen
07.06.2016 Sonnige Sprachförderung in der Kita Osterhop
03.06.2016 Geflüchtete auf die Arbeitswelt vorbereiten: Senatorin Bogedan nimmt 100 Monitore für die Europaschule SZ Utbremen entgegen
01.06.2016 Spanische Kultur und Sprache fördern
24.05.2016 Krippen- und Kitaplätze – Gemeinsam an Lösungen arbeiten
20.05.2016 Vorbildliche Berufsorientierung: 18 Schulen erhalten Berufswahlsiegel
03.05.2016 Jugendliche streiten kultiviert
27.04.2016 Schulstandortplan - Wo neue Schulen gebaut werden sollten
22.04.2016 Jugend wird weiter um die Wette debattieren
14.04.2016 Berufsschüler sorgen für senatorischen Wellness-Stopp - Senatorin Claudia Bogedan zu Besuch bei der Schülerfirmenmesse im Cinemaxx
14.04.2016 Bundesweit einzigartig: Uni Bremen startet Duale Promotion in der Lehrerbildung
13.04.2016 Bildung und Integration in Deutschland und Israel - Erfahrungsaustausch mit dem Botschafter des Staates Israel
11.04.2016 200 Monitore für Bremer Schulen
08.04.2016 Bildung ist ein Schwerpunkt im Bremer Haushalt
15.03.2016 Bogedan für Schulkonsens und Kontinuität
15.03.2016 Anwahlverfahren - Der Trend zum Abitur hält an | Von 3.549 Kindern haben 95,6 Prozent einen Schulplatz ihrer Wahl bekommen
11.03.2016 Bogedan: "320 Vorkursplätze als Sofortmaßnahme"
11.03.2016 Senatorin wurde "abgestempelt" – Claudia Bogedan zu Besuch in der Kita Kornstraße
09.03.2016 Ganztagsschulausbau bleibt ein Schwerpunkt
29.02.2016 Jedes Kind bestmöglich fördern – Bildungspolitik für bessere Begabtenförderung
17.02.2016 Alle allgemeinbildenden Oberstufen ausreichend angewählt
17.02.2016 Krippen- und Kitaplätze – der Rechtsanspruch wird erfüllt
16.02.2016 43 Millionen Euro für Kindergärten, Schulen und Lärmschutz
09.02.2016 153 Referendare sind in den Bremer Schuldienst gestartet
05.02.2016 Norddeutsche Bildungsministerinnen und -minister fordern Unterstützung des Bundes
05.02.2016 "Ein tolles Aufbruchssignal" - Pavillon der Oberschule Sebaldsbrück saniert
03.02.2016 Bogedan: "Wir nehmen Sorgen der Grundschulleitungen ernst"
27.01.2016 Jugendpreis des Senats – dem Hass keine Chance
26.01.2016 Festakt für die neue KMK-Präsidentin Dr. Claudia Bogedan
22.01.2016 Senatorin Bogedan verteilte BibCards am Pastorenweg
18.01.2016 Konsular-Korps spendet 4.400 Euro für Flüchtlingsarbeit an Grundschulen
15.01.2016 Ungewöhnlicher und bewegender Senatsempfang: Senatorin Bogedan ehrte Vorkurslehrerinnen und -lehrer
22.12.2015 Bücher, Spiele, Gutscheine - Adventskalenderaktion sorgt für strahlende Kinderaugen
18.12.2015 Senatorin lädt zum Bündnis für Integration, Bildung und Betreuung ein
14.12.2015 Senatorin eröffnet Neubau an der Wilhelm-Olbers-Oberschule
10.12.2015 29,7 Millionen Euro für Kitas und Schulen
10.12.2015 Gröpelingen bildet - Bogedan lobt neue Homepage
04.12.2015 Senatorin Bogedan zur Präsidentin der Kultusministerkonferenz gewählt
01.12.2015 Drei Bremer Grundschulen gewinnen Spielzimmer
27.11.2015 Bogedan platziert Zeitkapsel
25.11.2015 Richtfest an der Oberschule im Park
17.11.2015 Verhindern, dass sich Jugendliche radikalisieren - Fachtag Salafismus
17.11.2015 "So funktioniert Integration von Anfang an" - Senatorin besucht Vorkurs an der Hamburger Straße
12.11.2015 40.000 Mal Umweltforschung im Bremer Bürgerpark: Senatorin Dr. Bogedan gratuliert
30.10.2015 Flüchtlinge im Schulbetrieb – Infos jetzt im Web
21.10.2015 "Wir setzen auf Verlässlichkeit und Stabilität"
14.10.2015 Schlüsselfunktion für das Gelingen der Integration: Elf Jugendliche erhalten START-Stipendium
08.10.2015 Grundschule Borchshöhe gewinnt "Trialog der Kulturen"
01.10.2015 Weiterbildungen im Programm Frühkindliche Bildung jetzt online buchbar
30.09.2015 Schule am Ernst-Reuter-Platz erhält Deichmann-Förderpreis für Integration
16.09.2015 Bremen braucht Schulsporthallen für Unterbringung der Flüchtlinge
16.09.2015 "Passivhaus für aktive Schüler" - Bildungsressort investiert 5,5 Mio. Euro in die KSA
10.09.2015 Abgucken erlaubt: Bremer Schule stellt ihre Arbeit in Berlin auf dem Kongress "Ganztägig bilden. Ideen für mehr!" vor
03.09.2015 Bertelsmann Studie bestätigt Bremens Vorreiterrolle in der Inklusion
02.09.2015 Kitas, Kindergärten und Schulen: Fakten und Infos zum neuen Jahr
29.07.2015 Trialog der Kulturen: Schule Borchshöhe gehört zu den Finalisten
17.07.2015 Senatorin Bogedan ehrt Bremens beste Abiturientinnen und Abiturienten
15.07.2015 Dr. Claudia Bogedan ist Senatorin für Kinder und Bildung