Sie sind hier:
  • Start

Aktuelles

"Man darf das Ziel nie aus den Augen verlieren" -
Freisprechungsfeier für Konstruktionsmechaniker der BFM


Die BFM-"Familie" - Absolventen, Ausbilder und Klassenleitungen zusammen mit Staatsrat Frank Pietrzok und IHK-Geschäftsführer Karlheinz Heidemeyer
Freut sich über sein Abschlusszeugnis: Omar Ceesay

20.01.2017 - Was für ein schöner Erfolg. An der Berufsschule für Metalltechnik (BFM) haben elf von 13 Auszubildenden die Facharbeiterabschlussprüfung für den Beruf Konstruktionsmechaniker, Stahl-und Metallbau, bestanden. Alle Prüflinge haben Fluchterfahrungen, leben erst seit zirka fünf bis sieben Jahren in Deutschland. Mit einer Freisprechungsfeier wurde dieser Erfolg jetzt gebührend gefeiert.

Staatsrat Frank Pietrzok gratulierte

Frank Pietrzok, Staatsrat bei der Senatorin für Kinder und Bildung, zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der Absolventen: "Bremen gehört zu den bedeutendsten Standorten für Metalltechnik in Deutschland. Mit Ihrem Abschluss haben Sie gute Zukunftsaussichten. Bleiben Sie dran, hören Sie nicht auf zu lernen: Bilden Sie sich weiter in Ihrem Fachbereich und lernen Sie weiter Deutsch. Sie haben außerordentliches geleistet. Wäre ich als junger Mann in Ihrer Situation gewesen, hätte ich möglicherweise nicht geschafft, was Sie erreicht haben."

MEHR

  

Sporthalle an der Julius-Brecht-Allee wiedereröffnet


Senatorin Dr. Claudia Bogedan und Schulleiter Jörn Borges eröffneten die frisch sanierte Sporthalle

18.01.2017 - Mit einer Feierstunde wurde am Wochenende die Sporthalle der Oberschule an der Julius-Brecht-Allee wiedereröffnet. Gleich danach wurde sie zum großen Aktionsschauplatz innerhalb des Tages der offenen Tür: Ein Bewegungsparcours lud dazu ein, verschiedene Sportarten auszuprobieren. Daneben gab es viele weitere Stationen zum entdecken und Schnuppern: vorgestellt haben sich die Schwerpunktprofile der Schule, die Naturwissenschaften und der Bereich Berufsorientierung. Neugierige konnten sich außerdem über die Lern- und Arbeitsmethoden der Schule informieren und an Führungen und Mitmachaktionen teilnehmen. Für zusätzliche Unterhaltung sorgten Tanz, Theater und Musik auf drei Bühnen und ein abwechslungsreiches Catering-Angebot.
Die Sporthalle war seit Ende 2015 als Notunterkunft für Geflüchtete genutzt worden. Danach wurde sie von Juni bis Dezember 2016 saniert. Erneuert wurden die Bodenbeläge in der Halle, in den Umkleidekabinen und in den Fluren sowie diverse elektrische Leitungen. Zudem standen Brandschutz- und Sicherheitsmaßnahmen auf dem Sanierungsprogramm. Die Gesamtkosten betragen rund 260.000 Euro.

www.jba-bremen.de

  

"Wie man in den Wald ruft…" – Dem Hass keine Chance


Abgabeschluss für den Jugendpreis des Senats am 21. März 2017
Jetzt aber schnell! Nur noch rund zwei Monate haben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Zeit, ihre Beiträge für den Wettbewerb "Dem Hass keine Chance" – den Jugendpreis des Senats - fertig zu stellen. Offizieller Abgabeschluss für Beiträge ist der 21. März 2017. Das Motto des Wettbewerbs lautet "Wie man in den Wald ruft…" Gefordert sind Ideen, wie Menschen angemessenen miteinander umgehen. Wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Thema bearbeiten, ist ihnen überlassen – es können beispielsweise Theaterstücke, Songs, Gedichte, Dokumentationen, Aktionen, Filme oder Hörspiele kreiert werden, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen aus Bremen und Bremerhaven.

MEHR
Flyer (pdf, 2.7 MB)

  

Wanderausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen"
bis 27.01.2017 im Schulzentrum Walle zu sehen


Das Schulzentrum Walle hat die Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen" erstmals nach Bremen geholt. Sie ist dort bis zum 27. Januar 2017 zu sehen. Die bilderreiche Wanderausstellung setzt sich auf 22 Tafeln mit den Verbrechen des NSU in den Jahren 2000 bis 2007 sowie der gesellschaftlichen Aufarbeitung nach dem Bekanntwerden des Nationalsozialistischen Untergrundes im November 2011 auseinander.

Alle Interessierten können die Ausstellung montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr besuchen. Die Schülerinnen und Schüler des SZ Walle bieten Führungen an, die bei Dr. Eva Görtz unter e.goertz@schule.bremen.de gebucht werden können.

Weitere Informationen
www.opfer-des-nsu.de
Pressemitteilung zur Ausstellungseröffnung

  

Deputation für Kinder und Bildung tagt öffentlich


Am Freitag, 20. Januar 2017 um 15:00 Uhr tagt die städtische Deputation für Kinder und Bildung öffentlich im Dienstgebäude der Senatorin für Kinder und Bildung, Rembertiring 8-12. Auf der Tagesordnung stehen die Planungen für die Aufnahmeverfahren der ersten Klassen, der fünften Jahrgangsstufen und der Gymnasialen Oberstufe sowie die Aktualisierung der Richtlinien über die Aufnahmekapazitäten. Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen.

Sitzungsunterlagen

  

"Farbige Zustände" und Blutlaugensalz -
Kooperation der Wilhelm-Focke-Oberschule mit der Universität offiziell gestartet


13.01.2016 - Eine intensive Kooperation der Wilhelm-Focke-Oberschule mit dem Sonderforschungsbereich "Farbige Zustände – Materialwissenschaften" der Universität Bremen wurde jetzt mit einer besonderen Auftaktveranstaltung offiziell gestartet. Dabei kamen nicht nur zwei Senatorinnen und ein Professor zu Wort, sondern vor allem auch Schülerinnen und Schüler, die einen Eindruck vermittelten, wie spannend praxisorientierter Unterricht sein kann. ...

MEHR
Weitere Informationen zur Kooperation

  

Noch schnell für das Bremer Schulrockfestival bewerben


Musiker aufgepasst! Bis Mittwoch, 25. Januar, können sich Schülerbands noch bewerben, um am 14. März 2017 beim Konzert des Bremer Schulrockfestivals in der Kesselhalle des Bremer Schlachthofes dabei zu sein.
Einfach zwei Titel – die Aufnahmequalität ist nicht ausschlaggebend! – und die Bewerbungsunterlagen einsenden und mit etwas Glück am Ende vielleicht sogar den „Preis der Bremer Schuloffensive“ für die beste Band des Konzertes in Form einer Singleproduktion in einem professionellen Tonstudio mit gleichzeitiger Videoproduktion gewinnen (Wert 600 Euro). Der Preis wird vom Profi-Musiker Klaus Lage verliehen.

http://www.schulrockfestival.de/2017.html

  

Insgesamt 36 neue Klassenverbände in Bremen notwendig


10.01.2017 - Die Zahl der Schülerinnen und Schüler steigt in Bremen massiv an. Das gilt sowohl für den Grundschul- als auch für den weiterführenden Bereich. Nach den derzeit vorliegenden Prognosen müssen voraussichtlich insgesamt 36 zusätzliche Klassenverbände (16 erste Klassen, 10 fünfte Klassen und 10 in der Gymnasialen Oberstufe) für das kommende Schuljahr 2017/18 eingerichtet werden. Eine entsprechende Vorlage der Senatorin für Kinder und Bildung wurde heute (10.01.2017) in der Sitzung des Senats beschlossen. ...

MEHR

  

Jetzt anmelden für die Schulaktion "Klasse Frauen"!


Berufsorientierung auf unterhaltsame Art bietet die Aktion "Klasse-Frauen: Lernen mal anders". Vom 6. bis 10. März 2017 werden bekannte und weniger bekannte Frauen mit interessanten und ungewöhnlichen Berufsbiografien in die Bremer Schulen kommen und von sich und ihrem Werdegang berichten. Sie geben Impulse zur Berufsorientierung und Möglichkeiten zum Nachfragen und Diskutieren. Interessierte Lehrkräfte können ihre Klassen und Kurse bis zum 25. Januar 2017 zur Aktion anmelden. Mitmachen können alle Jahrgangsstufen und Schulformen im Stadtgebiet Bremen. Frauen aus Industrie, Wissenschaft, Technik, Handwerk und Kultur stehen bereit, eine oder zwei Schulstunden als lebendiges Vorbild zu bestreiten. Die Anmeldungen erfolgen per E-Mail an die Bremische Gleichstellungsstelle: klasse-frauen@frauen.bremen.de

Zur Pressemitteilung
Weitere Infos & Anmeldung

  

Behörde schaltet Kita-Hotline


04.01.2017 - Die Senatorin für Kinder und Bildung hat unter der Rufnummer 0421 361-92000 eine Kita-Hotline eingerichtet. Eltern können sich ab sofort an die zentrale Rufnummer wenden, wenn sie sich über den Stand ihrer Anmeldung in einer Kindertageseinrichtung informieren, Fragen zur Betreuung klären oder einen Termin für eine persönliche Beratung machen möchten.
Die Sprechzeiten sind Montag und Donnerstag von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr sowie Dienstag und Mittwoch von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr. Eltern können auch über die Email-Adresse tagesbetreuung@kinder.bremen.de Kontakt aufnehmen.

  

Erfolg für Bremer Schulen
Oberschul-Trio für Werkstatt schulentwicklung.digital ausgewählt


Schülerinnen und Schüler der Oberschule im Park

22.12.2016 - Vertreter der Stiftungen im Forum Bildung Digitalisierung haben jetzt 38 Schulen aus ganz Deutschland für die Werkstatt schulentwicklung.digital ausgewählt. Mit dabei sind die Neue Oberschule Gröpelingen, die Oberschule Findorff, und die Oberschule im Park. „Das ist ein großer Erfolg, wir freuen uns riesig“, sind sich die Schulleiter-Teams einig. In der Werkstatt werden Schulen zusammenarbeiten, die bereits begonnen haben, ihre Schul- und Unterrichtskultur zu verändern, um auf die Anforderungen des Lernens in einer immer stärker digitalisierten Welt zu reagieren.

MEHR

  

Deutscher Schulpreis – Schule Borchshöhe unter den besten 20


Die Kinder freuen sich über ihre Grundschule Borchshöhe

21.12.2016 - Die Grundschule Borchshöhe in Vegesack ist beim Deutschen Schulpreis unter die bundesweit besten 20 Schulen gewählt worden. Das Leitungsteam hatte die Bewerbung für seine Schule im Herbst abgegeben und freut sich nun darüber, eine Runde weiter zu sein. Senatorin Dr. Claudia Bogedan gratuliert herzlich. Bereits die Nominierung sei eine große Auszeichnung und würdige den Elan und den Einsatz der Schulleitung, des Kollegiums und der gesamten Schule.

MEHR

  

Anmeldung zur Grundschule zum Schuljahr 2017/2018


21.12.2016 Im Zeitraum vom 9. bis 27. Januar 2017 finden in den Bremer Grundschulen die Schulanmeldungen für das kommende Schuljahr 2017/2018 statt. Eltern, deren Kinder bis zum 31. Dezember 2017 sechs Jahre alt werden, haben inzwischen eine Benachrichtigung mit Hinweisen zur Anmeldung erhalten. Eltern, die dieses Schreiben nicht erhalten haben, können es bei der Senatorin für Kinder und Bildung unter den Telefonnummern 0421 361-15230 oder 0421 361-18389 anfordern.

Grundschulen in Bremen
Infoveranstaltungen der Grundschulen

  

Zum Auslandspraktikum nach Liverpool
Berufsschüler und -schülerinnen aus Osterholz auf den Spuren der Beatles


Foto: Werner Eisenach
Beatles Statue in Liverpool

20.12.2016 - In manchen Ecken dieser Welt kennen sich die Berufsschülerinnen und Berufsschüler der Helmut Schmidt Schule in Bremen-Osterholz bereits aus. Bereits 2016 waren 34 Jugendliche zu einem dreiwöchigen Auslandspraktikum in Cork (Irland). Und so soll es weitergehen. 2017 werden 48 Auszubildende ein Praktikum in Liverpool (England) absolvieren. "Ziel dieses EU-geförderten Projektes der Schule ist es, dass die Schüler sowohl ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern als auch ihre individuelle kulturelle Kompetenz erhöhen", sagt Schulleiter Werner Eisenach.

MEHR

  

Bogedan: "Wir wollen Schulen entlasten"


Zahl der Geflüchteten im Schulalter weiterhin hoch / Alphabetisierungskurse

20.12.2016 - "Die Kollegien sowie die Schülerschaft und Eltern sind sehr engagiert, dennoch stoßen wir aktuell mit unserem bewährten Integrationskonzept für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler an Grenzen. Die Vorkurskapazitäten sind insbesondere in den Oberschulen mehr als ausgelastet, die Richtfrequenzen in Regelklassen werden teilweise überschritten. Zusätzliche Herausforderungen entstehen außerdem durch neu zugewanderte Kinder und Jugendliche, die noch nicht alphabetisiert worden sind. Wir müssen die Schulen im Sek I - und auch im Grundschul-Bereich dringend entlasten", bilanziert Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung. ...

MEHR

  

Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2017/18


19.12.2016 - In den vergangenen Tagen sind 4.730 Kita-Pässe an die Bremer Kinder verschickt worden, die im Zeitraum vom 1. August 2015 bis zum 31. Juli 2016 geboren worden sind und noch keinen Kita-Pass haben. Diese Kinder werden am 1. August 2017 ihr erstes Lebensjahr vollendet und damit einen individuellen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung oder in einer Tagespflegestelle haben. Der individuelle Kita-Pass gehört zur Anmeldung eines jeden Kindes unbedingt dazu. ...

MEHR
Kinderbetreuungskompass

  

Uni startet Weiterbildung für Lehrkräfte in Integrationskursen


16.12.2016 - Über 130 Integrationskurse gab es in Bremen im ersten Halbjahr 2016. Mit der anhaltenden Nachfrage ergibt sich auch ein hoher Bedarf von Lehrenden für Deutsch als Fremdsprache. Ab 16. Dezember 2016 startet an der Universität Bremen eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Qualifikation als Lehrkraft in Integrationskursen. Neben Unterrichtsplanung, Didaktik und Methodik stehen auch interkulturelles Lernen und Gruppenbildungsprozesse auf dem Lehrplan. Ziel des Kurses ist es, den hohen Bedarf an Lehrkräften in Bremen besser decken zu können. Das Angebot wird sowohl von der Senatorin für Kinder und Bildung als auch dem Bundesprojekt "Integration durch Qualifizierung (IQ)" gefördert. Wie groß der Bedarf ist, bestätigt die hohe Anmeldezahl: Der Kurs wurde kurzerhand gedoppelt und ein nächster Durchgang wird bereits geplant.

Akademie für Weiterbildung

  

BRISE: Umfassende Langzeitstudie zur Förderung von Kindern


von links: Senatorin Anja Stahmann, Senatorin Dr. Claudia Bogedan und Senatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt

Acht Jahre lang sollen Eltern und Kinder begleitet und gefördert werden / Bund gibt zunächst über sechs Millionen Euro dazu, die Stadt Bremen 2,5 Millionen und die Jacobs Foundation 1,9 Millionen

13.12.2016 - Wissenschaftliche Langzeitstudien, die Auswirkungen früher Fördermaßnahmen untersuchen, sind in den USA weit verbreitet, im deutschen Forschungsbetrieb gehören sie zu den ganz seltenen Ausnahmen. Erstmals startet jetzt für Deutschland in Bremen ein Projekt, das prüfen soll, ob die Frühförderung von Kindern sich verbessern lässt, indem Eltern und Kinder konsequent auf bereits vorhandene vorschulische Förderprogramme orientiert werden, sodass eine nahtlose Förderkette von der Geburt bis zur Einschulung entsteht. Die Projektphase der Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung (BRISE) soll im kommenden Jahr (2017) starten, die Studie soll bis ins Jahr 2024 hinein Erkenntnisse liefern. ...

MEHR

  

Dependance-Lösung für GyO Leibnizplatz


Staatsrat Pietrzok: "Argumente von Eltern, Jugendlichen und Beiräten sehr ernst genommen"

13.12.2016 - Die Gymnasiale Oberstufe (GyO) am Leibnizplatz ist überfüllt, eine neue Zuordnung von Oberschulen an diese Oberstufe notwendig. So sollen die Gesamtschule Mitte und die Oberschule an der Hermannsburg nicht mehr dem Leibnizplatz, sondern künftig der Oberstufe an der Kurt-Schumacher-Allee (GSM) bzw. der des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums (Hermannsburg) zugeordnet werden. Nach diversen Diskussionsrunden mit Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kollegien sowie der Stadtteilpolitiker und der darin geäußerten Kritik am Umsetzungstempo der neuen Zuordnung zum kommenden Schuljahr, wurde jetzt von der Behörde eine Übergangslösung entwickelt. So bekommen die heutigen Neunt- und Zehntklässler der GSM und drei Jahrgänge der Oberschule Hermannsburg (drei Jahrgänge aufgrund baulicher Gründe) weiterhin die Möglichkeit, vorrangig an die GyO Leibnizplatz wechseln zu können. Gleichzeitig sollen die geplanten neuen Zuordnungen durch Kooperationen und intensive Gespräche zwischen Schulleitungen und Behörde eingeleitet, begleitet und letztlich zwei bzw. drei Jahre später als ursprünglich geplant vollzogen werden. Dies ist ein Teil der "Gesamtlösung Neuzuordnung GyO Leibnizplatz", die der Deputation für Kinder und Bildung im Januar zur Beschlussfassung vorgelegt werden soll. ...

MEHR

  

Zusammenarbeit zwischen Krankenhausschule und Kliniken besiegelt


09.12.2016 - Schülerinnen und Schüler, die aufgrund einer Erkrankung für längere Zeit ins Krankenhaus müssen oder in ähnlichen Einrichtungen stationär behandelt werden, können häufig nicht in ihre gewohnte Schule gehen. Ihr Wissen "tanken" sie dann in der Krankenhausschule, die ihren Haupt- und Verwaltungssitz in der Züricher Straße hat. Bereits seit 1981 sorgen Pädagogen dieser Schule dafür, dass Kinder und Jugendliche in sechs Bremer Kliniken und auch Zuhause unterrichtet werden. Dieser Arbeit liegt eine langjährige Kooperation der Ressorts Gesundheit und Bildung zugrunde, die bisher allerdings nicht vertraglich festgeschrieben worden war. Die Schulgründung wurde 1981 mit dem sogenannten „Bremer Handschlag“ zwischen den damals Verantwortlichen besiegelt. Diese Geste wurde nun mit einem Kooperationsvertrag untermauert. Für die feierliche Unterschriftengabe trafen sich die Staatsräte Frank Pietrzok (Senatorin für Kinder und Bildung) sowie Gerd-Rüdiger Kück (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz).
"Mit dieser Unterzeichnung wird erstmalig eine rechtsverbindliche Vereinbarung zur Unterrichtung der jungen Patientinnen und Patienten in den Kliniken der GeNO geschaffen. Damit wollen wir auch die gute Arbeit der Schule und das enge Zusammenwirken mit den Kliniken würdigen", sagte Pietrzok.

  

Handlungsstrategie für Bildung in der digitalen Welt


08.12.2016 - Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche führt zu einem stetigen Wandel des Alltags der Menschen. Digitale Medien, Werkzeuge und Kommunikationsplattformen verändern nicht nur Kommunikations- und Arbeitsabläufe, sondern erlauben auch neue schöpferische Prozesse und damit neue mediale Wirklichkeiten. Welche digitalen Kompetenzen müssen junge Menschen in Schule, Ausbildung und Studium heute und in Zukunft erwerben, um ihr berufliches und soziales Leben gestalten zu können? Antworten darauf und weitere Herausforderungen gibt die Kultusministerkonferenz in ihrer am 8. Dezember 2016 in Berlin verabschiedeten Strategie "Bildung in der digitalen Welt". ...

MEHR

  

Bogedan über Pisa 2015: Soziale Herkunft und Bildungserfolg noch besser von einander abkoppeln


07.12.2016 - Deutschland landete beim weltweiten Vergleichsschultest Pisa 2015 auf dem 16. von 72 Plätzen. Ganz vorne liegt Singapur, gefolgt von Japan, Estland, Finnland und Kanada. Pisa wird seit dem Jahr 2000 von der OECD durchgeführt, um die Kompetenzen 15-Jähriger in den zentralen Bereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften zu ermitteln. An PISA 2015, das in Deutschland und 56 anderen Ländern erstmals komplett computerbasiert durchgeführt wurde, haben neben den 35 OECD-Staaten 37 Partnerstaaten und -regionen teilgenommen. ...

MEHR

  

Landesamtes für Ausbildungsförderung zieht zum Studentenwerk


Das Landesamt für Ausbildungsförderung ist ab Mittwoch, 14. Dezember 2016, nicht mehr in der Emil-Waldmann-Straße 3 bei der Senatorin für Kinder und Bildung zu finden. Dort wurden unter anderem Anträge für Schüler- und Auslands-Bafög bearbeitet. Ab Januar 2017 ist das Landesamt Teil des Studentenwerks Bremen und im "Glaskasten" im Zentralbereich der Universität, Bibliothekstraße 3, 28359 Bremen, beheimatet. Neue Telefonnummern und E-Mail-Adressen sind auf der Homepage des Studentenwerkes Bremen verzeichnet. Persönlich ist das Bafög-Team im Service-Büro ab Montag, 9. Januar 2017, wieder erreichbar.

  

Schulfeier und Erweiterungsbau an der Paul-Goldschmidt-Schule


Claudia Bogedan (l.) eröffnet mit einer Schülerin und Schulleiterin Martina Brückner den Neubau der Paul-Goldschmidt-Schule

05.12.2016 - Viele Besucher bahnten sich am Sonntag (4. Dezember) den Weg durch eisige Nebelschwaden zur Paul-Goldschmidt-Schule in Bremen-Lesum, denn es gab zwei gute Gründe zum Feiern. Zum einen wurde der Erweiterungsbau eröffnet, zum anderen besteht die Schule seit 50 Jahren. "Im September 1966 ist die Schule in ein eigenes Gebäude hier in der Louis-Seegelken-Straße eingezogen. Die Schule ist seitdem ständig gewachsen. Heute werden hier 130 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, die nicht nur mehr Platz brauchten, sondern auch eine moderne Ausstattung", erklärte Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, während der Feierlichkeiten. ...

MEHR

  

Senatorin verleiht Medienpreis


© Stiftung Lesen/Nikolai Wolff

02.12.2016 - Journalisten, die sich in ihrer Arbeit gezielt mit der Bedeutung des Lesens in der modernen Informations- und Wissensgesellschaft auseinandergesetzt haben, konnten sich auch in diesem Jahr um den Dietrich Oppenberg-Medienpreis der Stiftung Lesen und der Stiftung Presse-Haus NRZ freuen. Der Preis soll das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung des Lesens als Schlüsselqualifikation für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe fördern. KMK-Präsidentin und Senatorin Dr. Claudia Bogedan übergab den Preis an vier Journalisten. ...

MEHR

  

Kindergesang aus dem Hohentor im Bremer Rathaus
Senatorin Claudia Bogedan eröffnet Adventskalenderaktion


Claudia Bogedan mit Kindern aus dem Kinder- und Familienzentrum Hohentor

01.12.2016 - Was für ein wunderbares Gewusel im Bremer Rathaus. Während einige Kinder mit großen Augen vor dem Weihnachtsbaum stehen und rufen "der ist ja groß und so schööön", bestaunt eine weitere Gruppe das große Schiff in der Vitrine hinter dem schmückenden Holzriesen. Immer am 1. Dezember und die darauf folgenden Tage kommen Kita-Kinder zu einem ganz besonderen Ereignis in die große Eingangshalle des Rathauses. Die Kleinen dürfen Türchen öffnen, denn es ist Zeit für die große Adventskalenderaktion. Zum diesjährigen Start gesellte sich Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung sowie Schirmherrin der Aktion (gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Sieling), zu der munteren Schar aus dem Kinder- und Familienzentrum Hohentor. ...

MEHR

  

"Entwurzelung durch Gewalt" - Bund fördert Projekt für Geflüchtete am Denkort Bunker Valentin mit 48.000 Euro


Teilnehmende des Workshops am Denkort Bunker Valentin

01.12.2016 - "Entwurzelung durch Gewalt" heißt ein Pilotprojekt für geflüchtete Menschen, das am Denkort Bunker Valentin von der Landeszentrale für politische Bildung angeboten wird. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat dem Vorhaben des Bremer Vereins "Erinnern für die Zukunft e.V." jetzt 48.000 Euro Förderung zugesprochen. ...

MEHR

  

Senatorin empfängt neueingestellte Lehrkräfte


30.11.2016 - Insgesamt 244 neue Lehrerinnen und Lehrer wurden in diesem Jahr in den Bremer Schulen eingestellt. Sehnsüchtig erwartet wurden sie nicht nur von ihren Schulen sondern auch von Senatorin Dr. Claudia Bogedan, die sie am 29.11.2016 mit einem feierlichen Senatsempfang im Bremer Rathaus willkommen hieß. "Gut ausgebildete und motivierte Lehrerinnen und Lehrer sind der Schlüssel zum Bildungserfolg. Sie, meine Damen und Herren, haben in Ihrer Ausbildung ein breit angelegtes Handwerkszeug vermittelt bekommen. Ich vertraue auf Ihre Fähigkeiten. Tun Sie es auch!" ermutigte die Senatorin die Anwesenden.

  

Freude über einen sandfarbenen Würfel
Senatorin Claudia Bogedan eröffnet Neubau der Oberschule KSA


ZuP-Leiterin Christa Spenger und Senatorin Dr. Claudia Bogedan im neuen Werkraum der KSA

30.11.2016 - Was passiert, wenn man 1.400 Kubikmeter Beton, 170 Tonnen Stahl und acht Tonnen Steinsplit sinnvoll sortiert? Es entsteht ein beeindruckendes neues Schulgebäude mit ganz besonderem Flair. Zu finden ist der sandfarbene Würfel an der Oberschule Kurt-Schumacher-Allee (KSA). Am Freitag, 25.11.2016 wurde der Neubau von Senatorin Claudia Bogedan eröffnet. "Ich freue mich sehr, dass der Neubau jetzt fertig ist. Das Gebäude, die Räume und das offene Foyer sind beeindruckend. Schülerinnen und Schüler können hier unter guten Bedingungen lernen. Die Oberstufe an der KSA ist mit ihren Profilen attraktiv und unterstützt jeden ganz individuell auf dem Weg zum Abitur“, so Bogedan ...

MEHR

  

GSW-Schüler entwickeln Multimediaguide für die Kunsthalle


Multimediaguide im Einsatz

29.11.2016 - Zur aktuellen Sonderausstellung "Max Liebermann – Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport" stellt die Kunsthalle Bremen ab Dezember 2016 jungen Besucherinnen und Besuchern erstmals einen Multimediaguide zur Verfügung. In selbst entwickelten Video- und Audiocollagen bieten Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen der Partnerschule Gesamtschule Bremen-West individuelle und authentische Zugänge zur Ausstellung. Ergänzt werden diese durch fundierte, altersgerecht aufbereitete Informationen. ...

MEHR

  

Ausgezeichneter Nachwuchsmathematiker aus Bremen


Foto: Uni Bremen

29.11.2016 - Gratulation! Malte Haßler aus Bremen hat einen dritten Preis in der zweiten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik errungen. Für seine starken Leistungen wird er am heutigen Dienstag in Wuppertal ausgezeichnet, wie das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung in Bonn mitteilte. Insgesamt hatten sich 1.426 Jugendliche aus ganz Deutschland in 2016 am Bundeswettbewerb Mathematik beteiligt.
Ansprechende und anspruchsvolle Aufgaben aus Algebra, Geometrie, Kombinatorik und Zahlentheorie sollen Interesse und Freude an der Mathematik wecken und fördern. Nach zwei Hausaufgabenrunden steht nun der Beste aus Bremen fest. Nachwuchsmathematiker Malte Haßler sicherte sich einen dritten Preis. Der Schüler des Gymnasiums Horn gehört auch zu dem Schüler-Quartett, das im Sonderforschungsbereich 747 Mikrokaltumformen der Uni Bremen „unterwegs“ ist. Beim Mikrokaltumformen handelt es sich um Verfahren, die unter anderem bei der Produktion von metallischen Mikrokomponenten für Smartphones, Hörgeräte und die Automobilindustrie eingesetzt werden.

  

Unterstützerkreis für die schulische Leistungssportförderung


28.11.2016 - In der sportbetonten Oberschule Ronzelenstraße gibt es sowohl für den Leistungs- als auch für Breitensport attraktive Angebote. Ziel ist es, Talentsichtung und –förderung im Rahmen von Schule zu stärken. Das besondere Modell bietet Jugendlichen die Möglichkeit, Sport und Schule zu vereinbaren. Nun möchten Vertreterinnen und Vertreter der Schule noch einen Schritt weitergehen. Neben der Hochleistungs- und Leistungssportförderung hat sich die Schule das Ziel gesetzt, ihre Schülerinnen und Schüler individuell zu qualifizieren und auf den Beruf vorzubereiten. Dabei soll unter anderem ein Unterstützerkreis – mit Kooperationspartnern aus der Wirtschaft – den Weg ebnen.
Die erste Veranstaltung "Netzwerktreffen zur Förderung des Leistungssports" findet am Donnerstag, 1. Dezember, ab 19 Uhr, in der Oberschule Ronzelenstraße 51 statt. "Die Athletinnen und Athleten unserer Schule stehen für Risikobereitschaft, Teamgeist, Belastbarkeit und Lernbereitschaft. Weil diese Attribute auch kennzeichnend für die Personalgewinnung vieler Unternehmen sind, möchten wir diese als Kooperationspartner für unsere Schule gewinnen", so Schulleiter Jürgen Koopmann. Ziel sei der Aufbau eines Unterstützerzirkels. So könnten beispielsweise Projekte wie ein systematisches Athletiktraining, regelmäßige Physiotherapie und der Aufbau eines Mentoringsystems realisiert werden.
Als Ehrengast und Referent wird Bob Hanning, Vizepräsident Leistungssport im Deutschen Handballbund, erwartet. Er hat unter anderem die Füchse Berlin zur Nummer 1 im bundesdeutschen Jugendhandball geformt. Bob Hanning wird ab 18.15 Uhr innerhalb einer Pressekonferenz zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.

  

Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler besser fördern
125 Millionen Euro Zusatzförderung durch Bund-Länder-Initiative


28.11.2016 - Bund und Länder wollen die Entwicklungsmöglichkeiten leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler künftig stärker fördern. Ziel der gemeinsamen Initiative der Kultusministerkonferenz (KMK) und des Bundesbildungsministeriums (BMBF) ist es, Schülerinnen und Schüler unabhängig von Herkunft, Geschlecht und sozialem Status so zu fördern, dass für alle ein bestmöglicher Lern- und Bildungserfolg gesichert ist. Dies ist Leitlinie einer auf Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit zielenden Bildungspolitik. Für das geplante "Programm zur Förderung leistungsstarker und leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler" mit einer Laufzeit von zehn Jahren stellen Bund und Länder zu gleichen Teilen insgesamt 125 Millionen Euro zur Verfügung. Es ist das erste Programm seiner Art. Bund und Länder stimmen darin überein, dass diese Förderung sowohl für das Individuum als auch für unsere Gesellschaft gesamt von großer Bedeutung ist. Die Initiative wurde heute während einer gemeinsamen Pressekonferenz von Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung und Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe und Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle in Berlin vorgestellt.

MEHR

  

Smartes Handwerk mit zeitgemäßer schulischer Ausrüstung
Senatorin Bogedan eröffnet neues Labor im Schulzentrum Vegesack


28.11.2016 - Normalerweise sind Kurzschlüsse in Schulen nicht gewollt. Im SZ Vegesack ist das anders - aber nur im neuen Labor für Elektrotechnik. Das wurde am Freitag feierlich von Senatorin Dr. Claudia Bogedan eröffnet. "Ich freue mich sehr über diesen Raum, der Lernen mit zeitgemäßen Labormedien ermöglicht. Um den neuen Anforderungen des 'smarten Handwerks' gerecht zu werden, brauchen wir neben Ausbildungsplänen, die die digitalen Anwendungen berücksichtigen, auch eine technische Ausstattung in den Berufsschulen, die auf der Höhe der der Zeit ist. So können theoretisch Erlerntes direkt ausprobiert und komplexe Steuerungen ausgetüftelt werden", so die Senatorin. ...

MEHR

  

Senat gibt grünes Licht für Kita-Ausbau


22.11.2016 - "Wir arbeiten weiterhin mit Hochdruck daran, dass die 23 zusätzlichen Kindertageseinrichtungen, die für den Übergang notwendigen Mobilbauten aus dem Sofortprogramm, möglichst schnell gebaut und weitere Lösungen zur Aufstockung der Kita-Plätze umgesetzt werden können", erklärt Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung nach der heutigen Senatssitzung (22. November 2016). Ausschreibungen seien nach ihrer Auffassung dabei unumgänglich. "Wir haben den für den Bau zuständigen Vertretern von Immobilien Bremen einen Prüfauftrag gegeben. Der Gutachter hat bestätigt: Sofern der Grundstücksverkauf an ein Bauvorhaben gebunden ist, in unserem Fall also zweckgebunden an den Bau einer Kita, muss dieser ausgeschrieben werden. Wir müssen uns auf rechtssichere Wege begeben, ohne angreifbar zu werden. Eine fehlerhafte Auftragsvergabe mit möglicherweise folgenden Gerichtsprozessen können wir uns nicht leisten", so Bogedan. ...

MEHR

  

Informationsangebote der Bremer Schulen


22.11.2016 - Für alle Bremer Schülerinnen und Schüler, die im nächsten Jahr von der Grundschule in die fünften Jahrgangsstufen wechseln, bieten die Oberschulen und Gymnasien jetzt wieder Informationsveranstaltungen an. Hier wird Gelegenheit gegeben, die Schulen näher kennen zu lernen, Fragen zu stellen und in das Schulleben hineinzuschnuppern. Damit soll die Entscheidung bei der anstehenden Schulwahl erleichtert werden. Die Eltern erhalten außerdem im Dezember weitere Informationsmaterialien von den Grundschulen.

Veranstaltungen der Oberschulen und Gymnasien
Informationen zum Übergang in die fünfte Jahrgangsstufe

Die Gymnasialen Oberstufen und die berufsbildenden Schulen bieten Informationsveranstaltungen und Hospitationsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler, die im nächsten Jahr mit der Sekundarstufe I fertig werden:
Veranstaltungen der Gymnasialen Oberstufen
Informationen zum Übergang in die Gymnasiale Oberstufe
Veranstaltungen der berufsbildenden Schulen und des BIZ
  

Weitere Meldungen / Archiv


Hier sehen Sie eine Auswahl der Meldungen aus den vergangenen Monaten:

21.11.2016 Gymnasiasten lesen für Grundschüler - Senatorin Claudia Bogedan zu Besuch in der Grundschule Carl-Schurz-Straße
16.11.2016 Debatte über Kita-Beitragsordnung in der Deputation - Familien mit mehreren Kindern und mittlerem Einkommen werden entlastet
11.11.2016 Bremer Schulrockfestival geht in die 24. Runde
08.11.2016 "Haben Lösungsmöglichkeiten nicht willkürlich ausgedacht" - Zuordnung Oberschulen zur Gymnasialen Oberstufe am Leibnizplatz
08.11.2016 Großes Interesse am neuen Denkort Bunker Valentin
28.10.2016 IQB-Bildungstrend: "Es sind mehr Anstrengungen notwendig"
19.10.2016 OVG-Beschluss - Kein Mangel der rechtlichen Grundlage
12.10.2016 Herbstsprachcamp mit Gespensterjägern
07.10.2016 KMK in Bremen endet mit kulturpolitischem Spitzengespräch
06.10.2016 "Bildungssystem hat sich als tragfähig und zupackend erwiesen“ – Erklärung der Kultusministerkonferenz zur Integration von jungen Geflüchteten durch Bildung
06.10.2016 Kultusministerkonferenz startet in Bremen mit Kamingespräch und Ratskellerführung
30.09.2016 Entwurf für Kita-Beitragsordnung – 56 Prozent der Beitragszahler befreit
27.09.2016 Fortbildungen für Frühkindliche Bildung online buchen
26.09.2016 Staatsrat eröffnet Kita für Osterholzer Knirpse
26.09.2016 Ausgezeichneter Bremer Lehrer - Herzlichen Glückwunsch
21.09.2016 Boxenstart für Abc-Schützen
16.09.2016 Bethe-Stiftung fördert Klassenfahrten gegen das Vergessen
13.09.2016 Bremen ist MINT-Hochburg
12.09.2016 Bündnis arbeitet mit Hochdruck an schnellerem Kita-Ausbau
08.09.2016 Schulzentrum an der Walliser Straße heißt jetzt Helmut Schmidt Schule
06.09.2016 Anekdotenreiche 40-Jahr-Feier am Rübekamp
06.09.2016 Gastschulgeld: Vorschlag soll bis Ende Juli 2017 vorliegen
05.09.2016 Dem Wasserschaden getrotzt – neues Gebäude für OS im Park
05.09.2016 Nordminister wollen digitale Medien "passgenauer ausrichten"
31.08.2016 Jugendliche präsentieren die "komplette Rap-Palette"
25.08.2016 Bücher-Kita geht in die dritte Runde | Senatorin Bogedan: Vorlesen bedeutet Sprachförderung
19.08.2016 Petra Jendrich leitet künftig den KMK Unterausschuss Berufliche Bildung
04.08.2016 Das neue Schul- und Kita-Jahr hat begonnen
12.07.2016 "Gastschulgeldvereinbarung" endet zum 1. August 2018 | Grenzübergreifende Schulbesuche weiterhin möglich
08.07.2016 Taschengeld mit Geschichtswissen aufbessern: Ferienworkshop „Junior-Guide“ am Denkort Bunker Valentin
30.06.2016 Mit Abitur und START-Stipendium in der Tasche die Zukunft planen:
15 Bremer START-Stipendiaten verabschiedet
29.06.2016 Denkort Bunker Valentin beeindruckt Senatorin
29.06.2016 Senatorin Bogedan: „Qualitätsstandards in der Kindertagesbetreuung erhalten“
22.06.2016 Praktischer Unterricht beim Hurricane-Festival | Angehende Medizinische Fachangestellte des SZ Walle als Helfer im Einsatz
21.06.2016 Senatorin Bogedan ehrt 62 "Bremer Beste"
21.06.2016 Energiesparen in Bremer Kitas: "ener:kita" zieht Bilanz
16.06.2016 Bogedan: Ressourcen für gute Bildung nach sozialem Bedarf verteilen | Senatorin Claudia Bogedan bewertet Bildungsbericht 2016 aus Bremer Sicht
13.06.2016 Marktplatz, Mensa und Musik – Erweiterungsgebäude für die Grundschule an der Gete
10.06.2016 Auf dem Weg zum digitalen Lernen und Lehren: BMBF und KMK diskutieren Perspektiven für die digitale Transformation des Bildungssystems
10.06.2016 Wolfgang Bahlmann zum neuen Geschäftsführer von KiTa Bremen bestellt
08.06.2016 Recteurs-Treffen in Paris: Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich vertiefen
07.06.2016 Sonnige Sprachförderung in der Kita Osterhop
03.06.2016 Geflüchtete auf die Arbeitswelt vorbereiten: Senatorin Bogedan nimmt 100 Monitore für die Europaschule SZ Utbremen entgegen
01.06.2016 Spanische Kultur und Sprache fördern
24.05.2016 Krippen- und Kitaplätze – Gemeinsam an Lösungen arbeiten
20.05.2016 Vorbildliche Berufsorientierung: 18 Schulen erhalten Berufswahlsiegel
03.05.2016 Jugendliche streiten kultiviert
27.04.2016 Schulstandortplan - Wo neue Schulen gebaut werden sollten
22.04.2016 Jugend wird weiter um die Wette debattieren
14.04.2016 Berufsschüler sorgen für senatorischen Wellness-Stopp - Senatorin Claudia Bogedan zu Besuch bei der Schülerfirmenmesse im Cinemaxx
14.04.2016 Bundesweit einzigartig: Uni Bremen startet Duale Promotion in der Lehrerbildung
13.04.2016 Bildung und Integration in Deutschland und Israel - Erfahrungsaustausch mit dem Botschafter des Staates Israel
11.04.2016 200 Monitore für Bremer Schulen
08.04.2016 Bildung ist ein Schwerpunkt im Bremer Haushalt
15.03.2016 Bogedan für Schulkonsens und Kontinuität
15.03.2016 Anwahlverfahren - Der Trend zum Abitur hält an | Von 3.549 Kindern haben 95,6 Prozent einen Schulplatz ihrer Wahl bekommen
11.03.2016 Bogedan: "320 Vorkursplätze als Sofortmaßnahme"
11.03.2016 Senatorin wurde "abgestempelt" – Claudia Bogedan zu Besuch in der Kita Kornstraße
09.03.2016 Ganztagsschulausbau bleibt ein Schwerpunkt
29.02.2016 Jedes Kind bestmöglich fördern – Bildungspolitik für bessere Begabtenförderung
17.02.2016 Alle allgemeinbildenden Oberstufen ausreichend angewählt
17.02.2016 Krippen- und Kitaplätze – der Rechtsanspruch wird erfüllt
16.02.2016 43 Millionen Euro für Kindergärten, Schulen und Lärmschutz
09.02.2016 153 Referendare sind in den Bremer Schuldienst gestartet
05.02.2016 Norddeutsche Bildungsministerinnen und -minister fordern Unterstützung des Bundes
05.02.2016 "Ein tolles Aufbruchssignal" - Pavillon der Oberschule Sebaldsbrück saniert
03.02.2016 Bogedan: "Wir nehmen Sorgen der Grundschulleitungen ernst"
27.01.2016 Jugendpreis des Senats – dem Hass keine Chance
26.01.2016 Festakt für die neue KMK-Präsidentin Dr. Claudia Bogedan
22.01.2016 Senatorin Bogedan verteilte BibCards am Pastorenweg
18.01.2016 Konsular-Korps spendet 4.400 Euro für Flüchtlingsarbeit an Grundschulen
15.01.2016 Ungewöhnlicher und bewegender Senatsempfang: Senatorin Bogedan ehrte Vorkurslehrerinnen und -lehrer
22.12.2015 Bücher, Spiele, Gutscheine - Adventskalenderaktion sorgt für strahlende Kinderaugen
18.12.2015 Senatorin lädt zum Bündnis für Integration, Bildung und Betreuung ein
14.12.2015 Senatorin eröffnet Neubau an der Wilhelm-Olbers-Oberschule
10.12.2015 29,7 Millionen Euro für Kitas und Schulen
10.12.2015 Gröpelingen bildet - Bogedan lobt neue Homepage
04.12.2015 Senatorin Bogedan zur Präsidentin der Kultusministerkonferenz gewählt
01.12.2015 Drei Bremer Grundschulen gewinnen Spielzimmer
27.11.2015 Bogedan platziert Zeitkapsel
25.11.2015 Richtfest an der Oberschule im Park
17.11.2015 Verhindern, dass sich Jugendliche radikalisieren - Fachtag Salafismus
17.11.2015 "So funktioniert Integration von Anfang an" - Senatorin besucht Vorkurs an der Hamburger Straße
12.11.2015 40.000 Mal Umweltforschung im Bremer Bürgerpark: Senatorin Dr. Bogedan gratuliert
30.10.2015 Flüchtlinge im Schulbetrieb – Infos jetzt im Web
21.10.2015 "Wir setzen auf Verlässlichkeit und Stabilität"
14.10.2015 Schlüsselfunktion für das Gelingen der Integration: Elf Jugendliche erhalten START-Stipendium
08.10.2015 Grundschule Borchshöhe gewinnt "Trialog der Kulturen"
01.10.2015 Weiterbildungen im Programm Frühkindliche Bildung jetzt online buchbar
30.09.2015 Schule am Ernst-Reuter-Platz erhält Deichmann-Förderpreis für Integration
16.09.2015 Bremen braucht Schulsporthallen für Unterbringung der Flüchtlinge
16.09.2015 "Passivhaus für aktive Schüler" - Bildungsressort investiert 5,5 Mio. Euro in die KSA
10.09.2015 Abgucken erlaubt: Bremer Schule stellt ihre Arbeit in Berlin auf dem Kongress "Ganztägig bilden. Ideen für mehr!" vor
03.09.2015 Bertelsmann Studie bestätigt Bremens Vorreiterrolle in der Inklusion
02.09.2015 Kitas, Kindergärten und Schulen: Fakten und Infos zum neuen Jahr
29.07.2015 Trialog der Kulturen: Schule Borchshöhe gehört zu den Finalisten
17.07.2015 Senatorin Bogedan ehrt Bremens beste Abiturientinnen und Abiturienten
15.07.2015 Dr. Claudia Bogedan ist Senatorin für Kinder und Bildung