Sie sind hier:
  • Start
  • Loki Schmidt Gewächshaus eröffnet

03.05.2019 - Wer im Glashaus sitzt, der bekommt die schönsten Tomaten. So wird es bestimmt auch an der Berufsbildenden Schule Helmut Schmidt, Standort Dudweiler Straße sein. Dort eröffnete Senatorin Dr. Claudia Bogedan gemeinsam mit Werkschul-Leiterin Andrea Kleine, Schulleiter Werner Eisenach, Lehrkräften und -meistern, Gästen sowie Schülerinnen und Schülern ein neues Gewächshaus namens Loki Schmidt.

In acht Wochen wurde das gebrauchte Treibhaus, einschließlich Fundament für 40.000 Euro aufgebaut. "Das ist ein traumhafter Preis, normalerweise kostet so ein Bau 120.000 Euro. Das Team der Dudweiler Straße hat dafür sehr geackert", erläuterte Eisenach. Natürlich hatten auch Schülerinnen und Schüler einen großen Anteil an der Realisierung. Es wurde Rasen gemäht, gepflanzt, gejätet und zwei Jugendliche aus der Werkstufe hatten den Platz vor dem Gewächshaus gepflastert. "Das ist super geworden. Wir hoffen, dass die beiden eine Ausbildung anfangen dürfen, die in diese Richtung geht. Wir sind stolz auf das Geschaffte. Früher waren wir ein Förderzentrum, jetzt sind wir eine berufsbildende Schule mit einem Team das anpackt", lobt Kleine.

Nach der feierliche Eröffnung, natürlich auch mit leckeren Happen der Schülerfirma Genusswerk, ging es auf Tour. Zwischen Mini-Kiwis und Johannisbeeren schnappte Bogedan gleich ein paar Botanik-Tipps auf. An diversen Stationen präsentierten Jugendliche ihr Know-How. Vom Brotbacken bis zur Holzlöffelherstellung, vom "Bau" eines Hot Dogs bis zum Reparieren von Fahrrädern – in der Werkschule wird viel geboten. "Wir lernen sehr gerne hier", erklärten zwei Brotverkäufer der Senatorin im Brustton der Überzeugung.

Mehr über die Werkschule Hemelingen
Mehr über Bremer Werkschulen